Alle unter yummy verschlagworteten Beiträge

Macht doch mal blau!

Buenos días! Nach meiner gut überstandenen Prüfungsphase melde ich mich zurück mit einem Post über weitere Leckerein mit Blaubeeren. Diesmal allerdings mit Blaubeeren aus Chile. Wie Ihr wisst versuche ich mich vorwiegend regional zu ernähren, aber es darf  auch ab und an aus der Saison heraus sein – gerade wenn es um Blaubeeren geht 😀 ❤ Chilenische Blaubeeren gibt es bei uns von Dezember bis April importiert durch Foods from Chile. Ab Juli gibt es auch die heimischen Kulturen. In Chile gedeihen die Beeren klimatsich bedingt besonders gut. Durch die fruchtbaren Böden wird wenig Dünger benötigt und auch gegen den Schädlingsbefall muss kaum etwas unternommen werden. Diese Bedigungen ergeben auch trotz des langen Transportweges nach Europa eine positive CO2 Bilanz. Für unsere Ernährung sind die Kleinen mit ihren Vitaminen und Mineralstoffen wie Mangan sehr wichtig. Bereits in der Urzeit bediente sich der Mensch der Beere als Kohlenhydratlieferant. Weniger gut sieht es jedoch mit dem Energiegehalt der Blaubeeren aus, da sie aus etwa 86% aus Wasser bestehen, aber was solls, denn sie schmecken ganz hervoragend 🙂

Ans Eingemachte: Apfelmus

Schon viel zu lange lag bei mir ein ungenutzter Haufen Äpfel im Körbchen herum. Auch wenn ich Äpfel sehr gerne esse, kann ich sie derzeit nicht mehr sehen. Allerdings kann ich auch nicht zusehen wie sie mehr und mehr anfangen zusammen zu schrumpeln. Meine und ihre Rettung: das Einmachglas. Wie ich mein Apfelmus einkoche und so immer ein paar Gläschen parat habe, könnt Ihr hier lesen.