Alle unter blue verschlagworteten Beiträge

Macht doch mal blau!

Buenos días! Nach meiner gut überstandenen Prüfungsphase melde ich mich zurück mit einem Post über weitere Leckerein mit Blaubeeren. Diesmal allerdings mit Blaubeeren aus Chile. Wie Ihr wisst versuche ich mich vorwiegend regional zu ernähren, aber es darf  auch ab und an aus der Saison heraus sein – gerade wenn es um Blaubeeren geht 😀 ❤ Chilenische Blaubeeren gibt es bei uns von Dezember bis April importiert durch Foods from Chile. Ab Juli gibt es auch die heimischen Kulturen. In Chile gedeihen die Beeren klimatsich bedingt besonders gut. Durch die fruchtbaren Böden wird wenig Dünger benötigt und auch gegen den Schädlingsbefall muss kaum etwas unternommen werden. Diese Bedigungen ergeben auch trotz des langen Transportweges nach Europa eine positive CO2 Bilanz. Für unsere Ernährung sind die Kleinen mit ihren Vitaminen und Mineralstoffen wie Mangan sehr wichtig. Bereits in der Urzeit bediente sich der Mensch der Beere als Kohlenhydratlieferant. Weniger gut sieht es jedoch mit dem Energiegehalt der Blaubeeren aus, da sie aus etwa 86% aus Wasser bestehen, aber was solls, denn sie schmecken ganz hervoragend 🙂

Fluffy Pancakes | The Blue Mood

Moin, moin meine Lieben! Ab heute wird’s hier bunter als es ohnehin schon ist. Das hier ist der erste Post meiner „The food mood“ Reihe.  Ab heute möchte ich euch die nächsten Wochen mit meinen Lieblingsfrühstücksideen verwöhnen und euch somit bestens gelaunt in den Tag schicken. Es geht los mit fluffigen Pancakes und Heidelbeersirup. Ich persönlich habe ewig gebraucht um mit veganen Pancakes so zufrieden zu sein wie mit herkömmlichen. Nun habe ich es nach etlichen gescheiterten Versuchen, aber endlich so luftig wie gewohnt geschafft und hoffe damit entgülitig meinen und vielleicht auch euren Pancake Blues zu beenden. Also an die Pfannen fertig los!

Very berry – Heidelbeersirup

Auch wenn er eine Zuckerbombe ist, möchte ich euch mit einem meiner Lieblingstoppings bekannt machen: Heidelbeersirup. Er schmeckt natürlich lecker beerig und ist mit seiner Süße vor allem für Naschkatzen geeignet. Wie so ziemlich alles Eingekochte ist er lange haltbar und muss nicht sofort verzehrt werden. Das Rezept könnt ihr natürlich auch für andere Beeren nutzen und wenn mal keine Saison ist funktionieren auch tiefgekühlte Beerenmischungen 1a!