Allgemein, Basics, Desserts, Exotisch, Klassiker aus aller Welt, Multikul(t)inarisch, Regional & Saisonal, Schnell & Einfach
Kommentare 2

Tarte aux pommes

Tarte aux pommes

J’aime la cuisine française! Tartes und Quiches gelingen so gut wie immer, sind in den meisten Fällen simple und schmecken himmlisch. In Zukunft werdet Ihr hier mit Sicherheit noch die ein oder andere sehen. Da ich wieder ein paar Äpfel angesammelt habe, gibt es heute die Tarte aux Pommes als Premiere. Falls ihr schon fleißig Apfelmus eingekocht habt, wird er euch heute auf jeden Fall zu Gute Kommen 😉

Zutatenliste:

  • 3 (mittlere) Äpfel
  • 200 g Mehl (Typ 405)
  • 100g Magarine
  • 3 EL Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 4 EL Himbeermarmelade (z.B von den Beerenbauern)
  • 4 El gehackte Mandeln
  • 1/2 Glas Wasser (ca. 100ml)
  • 1 Prise Salz

Zusätzliches Equipment:

  • 2 kleine Tartlettes Formen oder eine größere Quicheform

 

1| Mehl auf die Finger uns aufgeht’s! Zunächst mischt Ihr lediglich das Mehl mit der Magarine und knetet beides so zusammen, dass kleine Brösel entstehen. Es soll kein großer Klumpen entstehen!

2| Zu den Bröseln gebt Ihr nun die zwei EL Zucker und den Vanillezucker. Noch einmal kurz sanft unter den Bröseln verteilen und im Anschluss das Wasser hinzugeben.

3| Nun Werden die Brösel zu einem einheitlichem Teig verknetet. Wenn er zu stark klebt noch etwas Mehl dazu geben.

4| Den Teig auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche  ca. einen Zentimeter dick ausrollen. Den Teig in die Quicheform geben. Wer Tartlettes machen möchte wie ich, der teilt den Teig vorher in zwei Teile auf.

5| Den Teig in der Form verteilen und den Rand ordentlich aufrollen. In den Boden mit der Gabel reihum Löcher einstechen.

6| Bei der großen Form den Boden mit zwei Esslöffeln Himmbeermarmelade bestreichen und bei den kleinen jeweils mit einem. Nun werden die Äpfel geschält, in Spalten geschnitten und rundherum verteilt. Ich lasse am äußeren Kreis immer die Schale an den Äpfeln, aber ehrlich gesagt nur aus optischen Gründen.

7| Noch einen Esslsöffel Zucker hinauf streuen und schon ist es Zeit für den Ofen. Nach ca. 30 Minuten sind bei 180°C (Umluft) sind die Tartlettes fertig. Die große Form könnte ein paar Minuten länger brauchen.

8| Nun die letzten Esslöffel himmbeermarmelde in der Mitte zerlaufen lassen  bzw. den Apfelmus, ein Paar Mandeln als Dekor – et voilà une Tarte aux Pommes ❤

 

 

2 Kommentare

    • Liebe Krisi,
      sobald ich meine Beamexperimente in den Griff bekommen habe schicke ich auf der Stelle mal was vorbei 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s